Elvis vom weissen wunder

3.10.2010 - 7.2.2020

Elvis ist mein erster eigener Hund, mein Fels in der Brandung, Sensibelchen und Verlasshund. 

Mit und durch Elvis bin ich zum Hundesport gekommen und so hat sich das Tor in die weite Welt der Sportevents, Ausstellungen und der Zucht geöffnet.

 

Elvis lehrte mich alles - vorallem meine Fehler zu erkennen.

 

Mit Elvis legte ich mehrfach die Begleithundeprüfung BH/VT ab. Einmal im Hundesport angekommen entschieden für uns für den Turnierhundesport.

Hier konnten wir sehr große Erfolge feiern. Unter anderem mehrfache Landesmeistertitel im Vierkampf, mehrfache Thüringen-Cup-Siege, SGSV-Vizemeister und unzählige erste Plätze.

 

Nach meinem Umzug und dem damit verbundenen Vereinswechsel und zunehmendem Alter von Elvis entschieden wir uns, den THS an den Nagel zu hängen und nur noch im Bereich Unterordnung und Rally Obedience zu arbeiten.

 

Hier konnten wir die BGH1, IBGH2 & IBGH3 erfolgreich ablegen. Außerdem hatten wir eine tolle Rally Obedience-Saison inkl. Qualifikation zur Bundessiegerprüfung. Nur leider sollte es zu diesem Start nicht mehr kommen ... 

 

Bei Elvis wurde im August 2019 ein Milztumor diagnostiziert. Die Milz wurde zeitnah entfernt und leider kam der Befund "Hämangiosarkom" aus dem Labor zurück ,,, schlimmer ging es nicht. Da er aber fit war und keine sichtbaren Metastasen entdeckt wurden, haben wir uns für die Chemotherapie entschieden.

Ihm ging es auch unter der Therapie sehr gut. Leider wurden bereits im Dezember neue Schatten auf der Leber entdeckt welche schnell gewachsen sind.

Am 7.2.2020 musste ich ihn gehen lassen - meine große Liebe, meinen Seelenhund, mein Ein und Alles.