Wenn du nichts veränderst, wird sich auch nichts verändern!

2012 begann alles mit dem Einzug von Dobrica. Der Gedanke "Zucht" war noch sehr weit weg.

Über die Jahre zeigte sich, dass Dobrica - gerade was ihren Charakter angeht - eine absolute Ausnahmehündin ist. Für alles war sie zu begeistern ... Ob es hier um die verschiedensten Hundesportarten oder um Shows ging - überall lieferte sie außerordentlich erfolgreich ab.

So entstand der Gedanke, mit ihr zu züchten ... aber bis dahin verging noch einige Zeit. Zucht will geplant sein, ordentlich vorbereitet und keine spontane Aktion.


Immer wieder hörten wir Sätze wie "Klar kann mein Hund das auch alles, aber wir haben keine Lust dazu.", "Ich habe mir einen TWH gekauft, eben weil die nicht so arbeiten wollen." oder "Mein Hund macht eine spitzen Unterordnung, aber Prüfungen sind nix für uns."

Ausreden? Ich denke schon ;-) Es wäre doch ein leichtes, die entsprechenden Prüfungen abzulegen.

 

Wir setzten es uns zum Ziel zu zeigen, dass es auch anders geht. Dobrica bestand mehrfach die Begleithundeprüfung. Wir erreichten zusammen diverse Siege im Turnierhundesport sowie Landesmeistertitel und nicht zuletzt Thüringen Cup Siege - diese zeigten, dass wir die gesamte Saison über das beste Team waren.

Die SVP1 40km-Prüfung machten wir mit Links und auch die SVPII 70km-Prüfung beendeten wir lächelnd (Dobi war fit, mir musste man vom Fahrrad helfen).

Auch die Körung mit Wesenstest stelle kein Problem dar. Sie erhielt in der Gesamtnote ein "Sehr gut" und im Charakter ein "freundlich und ausgeglichen".

Auch ihre Gesundheit wurde ausgewertet und war quasi perfekt. So stand für mich fest: wenigstens einen Wurf werde ich mit Dobrica züchten, denn ich möchte einen Nachkommen von ihr. Das dies nur mit ordentlichen VDH/FCI-Papieren geschieht, war natürlich selbstverständlich.

 

Zum Ziel habe ich mir gesetzt ausgeglichene, freundliche und vorallem leicht führbare TWH zu züchten, welche auch im Hundesport geführt werden können.

Natürlich sollten sie auch im Exterieur und der Ausdauer dem TWH entsprechen, weshalb auch die Deckrüden mit größter Sorgfalt ausgewählt werden.

 

Die ursprüngliche Ausdauerprüfung der TWH gehört für unsere eigenen Zuchthunde zum Standard, genauso wie die Körung und diverse Prüfungen. Zur Zucht reicht nur Schönheit allein nicht aus, es gehört für uns definitiv mehr dazu.

Bei uns wird kein tschechoslowakischer Wolfhund in die Zucht genommen, der nicht mindestens die 40km - Ausdauerprüfung ohne Hilfsmittel sowie die Begleithundeprüfung besteht. Auch die Körung ist für uns ein Muss, herzu muss der Hund jedoch eine gewisse Reife haben.

 

Bereits im A-Wurf zeigte sich, dass Dobrica ihre Gene bzgl der Führbarkeit und Arbeit weiter gibt. Aus meinem ersten Wurf arbeiten vier Hunde sehr erfolgreich in den verschiedensten Sparten des Hundesports. Dabei sind sie dennoch nicht überdreht und sehr angenehme und ruhige Zeitgenossen. Auch auf Shows sind sie sehr erfolgreich. So konnten wir bereits 3 Deutsche Jugendchampion VDH sowie einige BOS, BOB, Best of Group und unzählige V1 verbuchen.